Camping
Seemühle

collage umgebung freizeit

Camping Aktivurlaub in Kössen

Kössen-Ansicht

In Kössen leben heute ca. 4000 Einwohner, die entweder im Tourismus, Handwerk, Handel oder im landwirtschaftlichen Bereich arbeiten. Eine gute Mischung, bei der der Tourismus aber überwiegt, und so kommt es auch zu einem großen Angebot an attraktiven Freizeitaktivitäten, was nicht nur Campingurlauber sehr zu schätzen wissen. So hat der Gast in Kössen die Auswahl u.a. zwischen Golfen, Rafting, Canyoning, Klettern, Paragliding, Drachenfliegen, (E-)Biken, Wandern, Baden etc. Dass Sport in Kössen eine große Rolle spielt beweist auch die Tatsache, dass am Hausberg Kössens, dem Unterberg, die 1. Drachenflugweltmeisterschaft (1975) und die 1. Weltmeisterschaft im Paragliding (1976) über die Bühne ging. Gerade dieser Sport zieht immer mehr Leute in seinen Bann und nicht selten sind diese kühnen Flieger bei uns am Camping zu Gast.

Kaisergebirge-Kössen Biker-Kössen

 

 

 

 

 

 Geschichte von Kössen

Die Anfänge dieses Ortes gehen bis in die Bronzezeit zurück und Funde belegen, dass Kössen bereits seit 5000 Jahren besiedelt ist. Schon damals war die Passstraße Klobenstein ein wichtiger Handelsweg. Der Ort wird erstmals 1160 urkundlich genannt, wobei ab dem 10. Jahrhundert das Gemeindegebiet zu den Besitzungen des Klosters Frauenchiemsee gehörte. Über Jahrhunderte hinweg war auch der Bergbau (Eisen und Blei) und die Verarbeitung dieser Stoffe, sowie die Fertigung von Draht von zentraler Bedeutung. Ende des 19. Jahrhunderts kam alles zum Erliegen und so wurde in Kössen die Landwirtschaft wieder zum einzigen wirtschaftlichen Faktor. Erst dann im 20. Jahrhundert entwickelte sich nach und nach der Tourismus zu dem, was er heute ist.

Ausflugsziele in Kössen

Ein besonderes Naturjuwel ist der Taubensee in Kössen. Um an diesen Bergsee zu gelangen, muss allerdings noch eine ca. eineinhalbstündige Wanderung unternommen werden. Auch hier oben, man glaubt es kaum, sollten sie Ihre Badesachen im Sommer dabei haben. Da der Taubensee keinen Zu- und Abfluss hat, erwärmt sich das Wasser trotz der Höhenlage relativ schnell. Manche sagen, dass der Ursprung des Taubensees ein erloschener Vulkan sei und die Form des Sees läßt diese Interpretation auch zu. Camper lieben den Taubensee in Kössen, denn er ist eine tolle Kombination aus einer Wanderung und verdientem Badevergnügen.
Wer das Wasser lieber wild mag, kann sich von Kössen aus auf den Schmugglerweg machen, der Großache folgend, bis zur Entenlochklamm, wo auch die Wallfahrtskirche Maria Klobenstein steht. Aktive Campingurlauber sind bei einer Kajak- oder Raftingtour durch die Kössener Klamm gut aufgehoben. Die Impressionen, wie sich das Wasser seinen Weg durch die mächtigen Felsformationen samt ungezügelter Natur bahnt, gehören bestimmt zu den beeindruckendsten überhaupt.
Gerade Campinggäste, die sich aktiv betätigen möchten, finden in Kössen eine Menge spannender Alternativen bei der individuellen Gestaltung ihrer Freizeit.

Rafting-Kössen

Kössen-Landschaft

Campingplatz Seemühle

Campen wo's Spaß macht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok