Camping
Seemühle

collage umgebung freizeit

Camping in Tirol

Wenn Sie, liebe Campinggäste, heute unser Land Tirol besuchen, dann sind das nicht nur phantastische Berge und Alpenglühen. Tirol ist viel mehr als das! Es ist Kultur- und Lebensraum - ein Land das seinen Weg in der Balance zwischen Tradition und Moderne sucht. Traditionen in Tirol reichen oft Jahrhunderte, wenn nicht Jahrtausende zurück. Sie prägen unser Tiroler Land. Bis heute.
So spielte u. a. der Bergbau über lange Zeit in bestimmten Regionen eine sehr große Rolle. Wer sich dafür mehr interessiert, dem kann man nur einen Besuch im Silberbergwerk Schwaz ans Herz legen. In Österreichs Monarchie unter Maria Theresia war Schwaz, dank seines Silberbergbaus, zur zweitgrößten Stadt  der Monarchie, nach Wien, herangewachsen. Sie fahren ein in das Bergwerk und erfahren in einer Zeitreise sehr anschaulich und realitätsnah die extrem harten Lebens- und Arbeitsbedingungen der damaligen Epoche.
Genauso war Tirol lange Zeit auch ein fast reines Agrarland. Und wenn auch heute die Landwirtschaft Tirols scheinbar ihre zentrale Bedeutung verloren haben mag, so ist sie für das Tiroler Selbstverständnis immer noch eminent wichtig. Nicht zuletzt sind es die Bauern, die das Tiroler Landschaftsbild maßgeblich mitgestalten. Gerade wenn wir wandern oder etwa mit dem Mountainbike uns im alpinen Gelände bewegen, so tun wir dies meist auf alten (oder neuen) Viehtrieb- und Holztransportwegen. Und wenn wir dort droben auf Almwiesen und -hütten treffen so ist das darauf zurückzuführen, dass die Menschen hier schon sehr früh begannen die Bergwälder zu roden, um an zusätzlichen Weideflächen für ihr Vieh zu gelangen.
Für alle Tirol-Campingurlauber, die es lieber etwas gemächlicher mit dem Wandern und Radeln angehen möchten, gibt es natürlich auch zahlreiche (Rad-)Wanderwege, die speziell mit der ganzen Familie unternommen werden können. Der Mozartradwanderweg (führt direkt an unserem Camping vorbei) und der Innradwanderweg sind nur zwei von unzähligen Zweiradmöglichkeiten in unserem Land.

 

Festungsstadt Kufstein

Kufstein, das in einem bekannten Volkslied als "die Perle Tirols" besungen wird, ist immer einen Ausflug wert. Festung-KufsteinDas wohl markanteste Wahrzeichen dieser Tiroler Stadt ist wohl die Festung mit der weltweit größten Freiorgel, der weithin zu vernehmenden Heldenorgel, die jeden Tag zu Mittag erklingt. Viele unserer Campinggäste sind auch begeistert vom in der Festung ansässigen Heimatmuseum und dem großen Veranstaltungsareal auf der Burg. Dank einer mobilen Dachkonstruktion sitzen alle Besucher von Konzerten, Theatervorführungen u.ä. auch dann im Trockenen, wenn einmal der Wettergott nicht mitspielen sollte.
Ein weiteres touristisches Highlight der "Perle Tirols", wie Kufstein auch genannt wird, ist die Altstadt mit Römerhofgasse, Unterer Stadtplatz, Innpromenade und Kirchgasse. Vor allem das Weinhaus Batzenhäusl und das Weinhaus Auracher Löchl, wo auch der Komponist des Kufsteinliedes tätig war, sind neben den beeindruckenden Gebäuden des Jugendstils im Zentrum, ein großer Anziehungspunkt. Weitere Attraktionen sind die Glasbläserei Riedel, das Madersperger Museum (Erfinder der Nähmaschine), die Innschifffahrt, sowie die zahlreichen Veranstaltungen in Kufstein, das Kaiserfest, das Weinfest, der Kufsteiner Operetten-Sommer uvm.
 

Sportstadt Kitzbühel

Ausgesprochen gerne nachen unsere Campingurlauber auch kitzbueheleinen Abstecher nach Kitzbühlel. Die Gamsstadt (Gams, dialekt. für Gämse und  Kitzbühels Wappentier) mit ihrer mittelalterlichen, Tiroler Bergstadtarchitektur ist ein echter Anziehungpunkt für Gäste aus nah und fern. Die vielen schmucken Kitzbüheler Bürgerhäuser beherbergen heute eine große Anzahl feiner Geschäfte mit praktisch allen Nobelmarken, die es heute weltweit gibt und so drücken sich die Reichen und Schönen die Türklinke in die Hand. Nicht wenige von Ihnen haben Ihren Zweitwohnsitz in Kitzbühel oder lassen sich gänzlich in dort nieder.
Aber nicht nur für Prominente ist Kitzbühel attraktiv. Die Stadt am Hahnenkamm, dem wohl bekanntesten Hausberg der Stadt, wo auch das alljährliche, gleichnamige Skirennen stattfindet, zieht auch im Sommer viele Ausflugsgäste an. So kann man mit der Gondel auf den Hahnenkamm hinauffahren, um dort dann die weltberühmte Kitzbüheler Streif (so wird die Rennstrecke genannt) vom Starthaus bis ins Ziel hinunterwandern. Auf diese Weise können Sie sich schon mal im Sommer die Ideallinie und die atemberaubende Steilheit an den Schlüsselstellen, wie Mausefalle, Steilhang, Hausbergkante und Zielschuss zu Gemüte führen - für jeden echten Skifan ein Muss. Aber wer glaubt, Sport gibt es in Kitzbühel nur im Winter, der irrt gewaltig. Zum Beispiel kommen alle Fans von alten Autos bei der Kitzbühler Oldtimer Alpenrallye (27.5.-30.5.2015) voll auf Ihre Kosten. Weiters finden noch eine Triathlonveranstaltung der Sonderklasse im Juni (Datum 2015 noch unbekannt), die KitzAlpBike (20. - 28.6.2015), die Österreichische Radrundfahrt (4. - 12.7.2015) sowie die Austrian Tennis Open (2. - 8.8.2015) im August statt. Gerade für den sportinteressierten Campinggast bietet Kitzbühel eine Menge spannender Ausflugsvarianten über die ganze Saison hinweg.

 

Innsbruck, die Hauptstadt

In Innsbruck sind Berge und urbaner Raum so nah zusammengewachsen wie sonst eigentlich nirgendwo. Diese Gegensätze machen Innsbruck so besonders. Tirols Zentrum hat bereits eine lange sehr wechselvolle Geschichte im Verlauf der Jahrhunderte hinter sich. Die Tiroler Geschichte spiegelt sich im Stadtbild bei den Bauten, die im typischen Inn-Salzach-Stil errichtet wurden, an allen Orten wider. Gerade die Innsbrucker Altstadt rund ums Goldene Dachl, wo jeder Herrscher seine Spuren in der Stadt und in ihrer Kultur hinterließ, sollte man sich nicht entgehen lassen. Besonders geschichtsinteressierte Camper werden von dem großen Museums-Angebot begeistert sein. Besuchen kann man eine Vielzahl der Innsbrucker Museen, wie das Landesmuseum Ferdindandeum, das Tiroler Volkskunstmuseum, das Tiroler Volksliedarchiv, aber auch die kaiserliche Hofburg, Schloß Ambrass, das Tirol Panorama mit dem Kaiserjägermuseum und dem über 1000m² großen Riesenrundgemälde, das den Tiroler Freiheitskampf darstellt. Letzteres kann man, Sportfans aufgepaßt, gleich mit dem Besuch des Berisel Skisprungstadion verbinden. Für Liebhaber von Handwerkskunst empfiehlt sich auch ein Besuch der traditionsreichen (seit 1599) Tiroler Glockengießerei Grassmayr. Eine weitere, noch etwas jüngere Traditon ist der Tiroler Tanzsommer. Tanzgruppen aus der ganzen Welt begeistern nunmehr seit Jahren das Publikum aus Nah und Fern.
 
Sie sehen, Tirol bietet für einen Campingurlaub wesentlich mehr als nur romantische Berghütten und atemberaubende Natur. Tirol - ein Land der ursprünglichen Elemente,  kraftstrotzend und energiegeladen manchmal widersprüchlich und voll spannender Gegensätze. Entdecken Sie es selbst, spüren Sie es mit allen Sinnen und genießen Sie Tirol in vollen Zügen! Camping-Herz was willst Du mehr.

Campingplatz Seemühle

Campen wo's Spaß macht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok